23. — 26. Mai 2019

23. Mai 2019

10:00
LIEDAcademy

Meisterkurs

Mit Benjamin Appl Graham Johnson Stipendiaten der LIEDAcademy

CHF 15.- (Tagespass)

Ort

LIEDBasel vergibt ein Stipendium für besonders begabte Liedduos. Auf Empfehlung herausragender Künstlerinnen und Künstler und Musikschaffender mischen sich junge Duos von ausserhalb mit Studierenden der Hochschule für Musik Basel. In einem öffentlichen Meisterkurs arbeiten sie in geschützter Atmosphäre an Lied, Auftritt, Sprache und Inhalten. Das Festivalmotto dient dabei als Inspiration. Nicht die sängerische und pianistische Performance steht im Zentrum sondern die Entwicklung der eigenen künstlerischen Vorstellung, des eigenen künstlerischen Tons.

Pause

12:30

Pause

14:00
LIEDAcademy

Meisterkurs

Fortsetzung vom Vormittag

Bar ab 18 Uhr

16:30

Bar ab 18 Uhr

19:00
LIEDSalon

Eröffnung

Mit Benjamin Appl Graham Johnson Alain C. Sulzer Michael Haefliger Silke Gäng Stipendiaten der LIEDAcademy

CHF 20.-

Der LIEDSalon eröffnet unser Festival. Dabei wird in einem festlichen und zugleich familiären Rahmen die Möglichkeit zu einem ausgiebigen Gespräch mit den wichtigsten InterpretInnen unserer Zeit geboten. Eine Mischung aus Interview, musikalischem Trailer und TalkShow bringt die KünstlerInnen sowie die Stipendiaten der LIEDAcademy den ZuschauerInnen näher und erlaubt einen Vorgeschmack auf das vielseitige Programm. Silke Gäng und Alain C.Sulzer führen durch den Abend.

21:30
LIEDLabor

"Ob das Leben auch so oft über uns nachdenkt, wie wir über das Leben?"

Mit Jürg Halter Janiv Oron

CHF 20, Abendkasse

Ort

Ein radikal offener Liederabend von Jürg Halter und Janiv Oron.

Der renommierte Autor und Sprachperformer Jürg Halter und der bekannte Komponist und Musiker Janiv Oron kreisen an diesem Abend lyrisch und musikalisch um die Frage, was Freiheit in der heutigen, zunehmend durchalgorithmisierten Welt bedeutet und bedeuten könnte. Wie kann ein Mensch seine Seele behaupten, wenn er nicht mehr sicher ist, wie lange er noch zu seinesgleichen spricht? Was kommt formal heraus, wenn man das Lied radikal denkt: Zerlegt in Sprache und Musik, die frei ins Gespräch kommen, zwischen Komposition und Improvisation. Die Frage „Ob das Leben auch so oft über uns nachdenkt, wie wir über das Leben?“ wird an diesem Abend so selbstverständlich transdisziplinär wie poetisch erörtert.

24. Mai 2019

10:00
LIEDAcademy

Meisterkurs

Mit Klaus Brömmelmeier Stipendiaten der LIEDAcademy

CHF 15.- (Tagespass)

Ort

LIEDBasel vergibt ein Stipendium für besonders begabte Liedduos. Auf Empfehlung herausragender Künstlerinnen und Künstler und Musikschaffender mischen sich junge Duos von ausserhalb mit Studierenden der Hochschule für Musik Basel. In einem öffentlichen Meisterkurs arbeiten sie in geschützter Atmosphäre an Lied, Auftritt, Sprache und Inhalten. Das Festivalmotto dient dabei als Inspiration. Nicht die sängerische und pianistische Performance steht im Zentrum sondern die Entwicklung der eigenen künstlerischen Vorstellung, des eigenen künstlerischen Tons.

Pause

12:30

Pause

14:00
LIEDAcademy

Meisterkurs

Fortsetzung vom Vormittag

Bar ab 17 Uhr

16:30

Bar ab 17 Uhr

18:00
LIEDLabor

Die erwartete Wahrnehmung

Mit Dr. Georg Keller

Eintritt frei

Ort

Um zu Lernen mit der Welt zu interagieren hat unser Gehirn eine Methode entwickelt unsere Sinneswahrnehmung zu antizipieren und vorherzusagen. Dies hat zur Konsequenz, dass unsere Wahrnehmung von Erwartungen in die Irre geführt werden kann. Wir verpassen Dinge, die direkt vor unseren Augen geschehen, sehen unsere blinden Flecke nicht, und erkennen unsere eigene Stimme ab Band nur wiederwillig. Wozu denn das Ganze, fragt man sich. Die Antwort liegt wahrscheinlich darin begraben, dass die Methode es unserem Gehirn erlaubt, die Zukunft vorherzusagen.

19:00
LIEDLabor

Musik und Psyche

Mit Prof. Dr. Torsten Kratz

Eintritt frei

Ort

Immer wieder in der Geschichte der Menschheit wurden der Musik ordnende Effekte zur Wiederherstellung der geistigen Gesundheit zugesprochen, sei es im Mittelalter, dem Barock, der Romantik oder insbesondere nach dem 2. Weltkrieg, wo es zu einer Etablierung der Musiktherapie als Heilverfahren im Rahmen psychotherapeutischer Interventionen kam. Dabei lassen sich verschiedene musikalische Komponenten im Heilverfahren einsetzen: Der Klang, der Emotionen anspricht; die Form der Musik, die strukturgebend ist; die Melodie, die verlorene Sprache ersetzen kann; die Dynamik, die zu Spannung und Entspannung führen kann und der Rhythmus, der den Körper in einen Realitätsbezug bringt. Über die Aktivierung verschiedener Bereiche des Gehirns kann Musik das vegetative Nervensystem beeinflussen und hat somit einen direkten Einfluss auf Gefühle und Affekte. Durch das gemeinsame Musizieren können kommunikative und soziale Funktionen gestärkt oder wiederhergestellt werden. Musik, insbesondere aktiv gelebte Musik, hat eine aktivierende Wirkung und führt zu sensorischen Integrationen. Musikinstrumente können Symbolträger und Objekte zur Schaffung eines intermediären Raumes sein. Besonders Menschen, die an Demenzerkrankungen leiden, also sich zunehmend selbst vergessen und ihre Umgebung aus dem Blickwinkel der Gedächtnisstörung und Orientierungsstörung wahrnehmen, profitieren von musiktherapeutischer Intervention. Es zeigt sich, dass die aktive Musiktherapie das Fortschreiten von Demenzerkrankungen verzögern kann und zuweilen deutlich bessere therapeutische Effekte hat, als z. B. medikamentöse Therapien.

20:30
LIEDRezital

„Einsiedlertum - Sehnsucht nach innerer und äusserer Freiheit.“

Mit Benjamin Appl Graham Johnson

CHF 60.- (CHF 40.-)

Lieder von Franz Schubert, Edvard Grieg, Robert Schumann, Henri Duparc, Gustav Mahler, Hugo Wolf und Emmanuel Chabrier.

In einem eigens für das Festival konzipierten Liedprogramm zeigen der Shootingstar Benjamin Appl und der Ausnahme-Liedbegleiter Graham Johnson die ganze Bandbreite ihrer künstlerischen Seele. Angelehnt an das diesjährige Motto nehmen sie die Zuhörer mit auf eine Reise durch Gedankenwelten und träumen von der Freiheit.

25. Mai 2019

10:00
LIEDAcademy

Meisterkurs

Mit Benjamin Appl Graham Johnson Stipendiaten der LIEDAcademy

CHF 15.- (Tagespass)

Ort

LIEDBasel vergibt ein Stipendium für besonders begabte Liedduos. Auf Empfehlung herausragender Künstlerinnen und Künstler und Musikschaffender mischen sich junge Duos von ausserhalb mit Studierenden der Hochschule für Musik Basel. In einem öffentlichen Meisterkurs arbeiten sie in geschützter Atmosphäre an Lied, Auftritt, Sprache und Inhalten. Das Festivalmotto dient dabei als Inspiration. Nicht die sängerische und pianistische Performance steht im Zentrum sondern die Entwicklung der eigenen künstlerischen Vorstellung, des eigenen künstlerischen Tons.

Pause

12:30

Pause

14:00
LIEDAcademy

Meisterkurs

Fortsetzung vom Vormittag

Bar ab 17 Uhr

16:30

Bar ab 17 Uhr

18:00
LIEDSalon

Lied und die Welt

Mit Prof. Dr. Elisabeth Bronfen Alain C. Sulzer

Eintritt frei

Ort

Musik ist überall, wird überall gemacht und überall gehört. Sie ist in unserem Alltag so präsent, dass wir sie oft gar nicht mehr wahrnehmen. Wie aber steht es um das Lied? Wie viel Lied braucht der Mensch? Wie viel Lied erträgt er? Braucht er es? Braucht er es nicht? Was sagt das Lied über die Zeit aus, in der es entstanden ist? Und was über diese (vergangene) Zeit hinaus? Wie nah ist uns Schubert, wie fern ist er uns? Elisabeth Bronfen unterhält sich mit Alain Claude Sulzer über das Lied und die Welt.

19:00
LIEDLabor

“'Information wants to be free', oder?”

Mit Prof. Dr. Roberto Simanowski

Eintritt frei

Ort

Wenn wir unser Leben immer mehr online führen und mittels digitaler Medien interagieren, bleibt es nicht, wie das deutsche Volkslied einst trotzig verkündete, dabei, dass die Gedanken frei sind und niemand sie erraten kann. Nicht nur lassen sich Gedanken leicht finden und auswerten, wenn sie in der Cloud liegen und dem Zugriff Unbefugter ausgesetzt sind. Im Zeitalter sozialer Netzwerke werden Gedanken zudem oft gar nicht mehr im Stillen gedacht, sondern öffentlich präsentiert, rückhaltlos und spontan. Darüber hinaus können Gedanken anhand von Profilbildung und Vergleichsdaten auch erraten und vorausgesagt werden. Das Zaubermittel dafür ist Big Data Mining, das Schlüsselwort heisst „predictive analytics“. Aber damit fängt die Zukunft erst an. Wenn Facebooks Arbeit an einem Gehirn/Computer-Interface erfolgreich ist, wird das Lesen der Gedanken Standard sein. Die Freiheit der Gedanken, geheim zu bleiben, wird dem Freiheitskonzept der Transparenz weichen, mit dem das Internet einst begrüsst wurde: „Information wants to be free“.

20:30
LIEDOnDemand

SchweizSchweizSchweiz - Ein Liederabend

Mit Sylvia Nopper Till Alexander Körber

CHF 40.- (CHF 20.-)

Lieder von Annette Schmucki (UA), Jürg Wyttenbach, Alfred Zimmerlin, Matthias Arter und Iris Szeghy.

LIEDBasel vergibt im ersten Jahr den Kompositionsauftrag an Annette Schmucki. Sylvia Nopper und Till Alexander Körber, Spezialisten für zeitgenössische Musik, verbinden diesen in ihrem Liederabend mit volkstümlichen Untertönen und anderen neuen Klängen.

26. Mai 2019

16:00
LIEDSalon

Sonntagsgespräch

Mit Kurt Widmer

Eintritt frei

Ort
17:00
LIEDAcademy

Abschlusskonzert Meisterkurs

Mit Stipendiaten der LIEDAcademy

Abendkasse CHF 15.-

Ort

Der Abschluss in die Zukunft. Die Krönung. Die StipendiatInnen von LIEDBasel haben 4 Tage gearbeitet, am Gesang, Klavierspiel und an der Präsentation. Sie sind inspiriert worden von den LIEDRezitalen und den Panels. Nun präsentieren die Duos ihre ganz persönliche Auswahl und ihre Erkenntnisse in einem jeweils 15-minütigen Auftritt.